Cervia u. Umgebung

Meer, Kunst, Geschichte u. Natur
Wer Italienisch in Cervia erlernen möchte, der kann gleichzeitig einen Urlaub am Meer machen, während sich eine Auswahl an Möglichkeiten bietet, die Geschichte, Kunst und Naturgebiete der Region Romagna besser kennen zu lernen.
T.I.S. begleitet seine Studenten in die interessantesten Ortschaften der Umgebung

RAVENNA An keinem anderen Ort der Welt ist es möglich, eine so große Anzahl von  glanzvollen Mosaiken der byzantinischen Epoche zu bewundern. Der Weg durch Geschichte und Kunst beginnt bei den Schätzen der Goten (das Mausoleum des Theoderich), über die der Byzantinischen des Mittelalters bis hin zu jüngeren Zeitzeugen. Gut acht Sehenswürdigkeiten, unter denen das San Vitale, das Mausoleum der Galla Placidia und das Sant'Apollinare in Classe wurden von der Unesco aufgrund der außergewöhnlichen Mosaikkunst zum Erbe der Menscheit ernannt.

BERTINORO Ist eine der bevorzugten Ortschaften für diejenigen, die Ruhe, Natur und guten Wein lieben und gerne einen zauberhaften Panoramablick über die adriatische Küste genießen. Zahlreiche typische Weinlokale bieten die Möglichkeit, den Geschmack der Romagna anhand von Wein, Piadina und Ciambella zu erfahren.

CESENA Seine Straßen und Plätze, geschmückt durch antike Palazzi und Geschäfte jeglicher Art, lädt zu einem Spaziergang durch die Vergangenheit in die Gegenwart ein. Das Juwel ist die Bibliothek der Malatesta aus dem Jahre 1452: Ihre große Aula mit den drei Schiffen beinhaltet ein unschätzbares Vermögen an 340 Werken, unterteilt in Manuskripte und Miniaturen.

FAENZA  Als Synonym für Keramik in der ganzen Welt bekannt. Das Internationale Keramikmuseum zieht jedes Jahr Besucher aus der ganzen Welt an.

SANTARCANGELO Die Besucher können auch heute noch, zwischen Treppen und Türmen, die herrschaftlichen Palazzi aus dem Mittelalter bewundern,  sowie die Straßen aus Fels und Stein, die handwerklichen Läden und die Burg der Malatesta. Im Juli findet in den eindrucksvollsten Gegenden von Santarcangelo ein weltberuehmtes Theaterfestival statt.

GRADARA Verbunden mit der romantischen Liaison zwischen Francesca und Paolo und eingebettet zwischen der Romagna und den Marken, ist Gradara umgeben von mittelalterlichen Mauern, geschmückt mit komplett begehbaren Bastionen. Das Panorama, das sich aus Hügellandschaft, mittelalterlichen Orten und dem Meer zusammensetzt, ist einzigartig. Gradara ist auch besonders bekannt aufgrund seiner DOC-Weine, seiner traditionellen und auch innovativen Restaurants, die sowohl die romagnolische Küche wie auch die “Nouvelle Cuisine“ bieten.